Förderung von Lizenzierten Jugendleiter*innen

Förderumfang

  • Die Höhe des Zuschusses pro Jugendleiter*in beträgt bis zu 250,- € jährlich.
  • Der Förderbetrag muss als Aufwandsentschädigung für die/den betreffenden Jugendleiter*in verwendet werden.
  • Die Förderhöhe richtet sich nach der Mitgliederzahl: Vereine mit
    • 10 bis 200 Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre können Mittel für eine*n Jugendleiter*in beantragen.
    • 201 bis 500 Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre können Mittel für zwei Jugendleiter*innen beantragen.
    • über 500 Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre können Mittel für drei Jugendleiter*innen beantragen.
    Grundlage für die Mitgliederzahl ist die per 1. Januar des Antragsjahres abgegebene Bestandserhebung des Vereins an den lsb h..

Rahmenbedingungen

  • Es werden die Inhaber von gültigen Jugendleiter-Lizenzen der Landessportbünde und ihrer Fachverbände gefördert, sofern die Ausbildung nach den DOSB-Richtlinien erfolgte.
  • Die Existenz einer eigenständigen Jugendabteilung ist Voraussetzung für die Förderung.

Diese ist wie folgt nachzuweisen:

  • Vorhandensein einer Jugendordnung oder einer Jugendvereinbarung (bei kleineren Vereinen mit weniger als 100 Kindern und Jugendlichen)
  • Wahl des Jugendausschusses oder der Jugendvertretung durch die jugendlichen Mitglieder des Vereins
  • Verfügungsmöglichkeit des Jugendausschusses oder der Jugendvertretung über einen Etat
  • Mitgliedschaft der Jugendvertretung im Gesamtvorstand mit Stimmrecht
  • Bei Neuanträgen ist eine vom Vorstand bestätigte Jugendordnung oder Jugendvereinbarung vorzulegen.

Antrag

  • Antragsberechtigt sind die Mitgliedsvereine des lsb h, die die Rahmenbedingungen erfüllen.
  • Der Antrag ist bis zum 31. März für das laufende Kalenderjahr einzureichen.
  • Mit dem Antrag ist eine kurze Tätigkeitsbeschreibung des/der Jugendleiter*in einzureichen.
  • Für Jugendleiter*innen, die nicht vom lsb h / der Sportjugend Hessen ausgebildet wurden und erstmalig eingesetzt sind oder deren Lizenz abläuft, muss gleichzeitig eine Kopie der DOSB-Lizenz vorgelegt werden, aus der Gültigkeitsdauer bzw. Verlängerungsvermerk ersichtlich ist.

Abrechnungsunterlagen

  • Die ordnungsgemäße Verwendung der Mittel ist durch eine entsprechende Bestätigung des Vereins sowie durch die/den betreffende/n Jugendleiter*in nach Erhalt der Fördermittel nachzuweisen.