Aktionstag Bewegungsförderung für Kinder

Sensenstein am 24.11.2019

Bewegung spielt im Kindesalter für die ganzheitliche Entwicklung eine zentrale Rolle. Über vielfältige Erfahrungen können durch Bewegung und Sport wichtige Impulse gesetzt werden. Der Aktionstag bietet eine Auswahl praxisorientierter Workshops für alle aus Sportverein, Kita und Schule an, die mit Kindern im Alter bis ca. 12 Jahre zu tun haben.

In diesem Jahr präsentiert sich der Aktionstag in neuem Format: Die Workshops wurden auf jeweils 120 Minuten verlängert und dafür die Angebote auf zwei Zeitleisten verteilt. So bleibt mehr Zeit für den fachlichen Austausch und für mehr thematische Tiefe. Aus dem Workshopangebot kann man zwei Themen (und eine Ersatzwahl) aussuchen und sich so seinen individuellen Fortbildungstag zusammenstellen. Der Aktionstag wird mit 8 LE zur Lizenzverlängerung bzw. als ein Fortbildungstag für Lehrer/innen anerkannt.

 

In ihrem Impulsvortrag „Wutausbruch und Nervenbündel“ zeigt Entspannungspädagogin Christiane
Hosemann Möglichkeiten auf, wie Übungsleiter*innen, Erzieher*Innen und Lehrkräfte es schaffen, dass die Kinder/Jugendlichen in ihren Gruppen und auch sie selbst in ihrer Leitungsrolle entspannt(er) miteinander umgehen. So entstehen ohne viel Aufwand kleine Ruhe-Inseln im Gruppengeschehen, die nachhaltig in den Alltag integriert werden können und die Lernatmosphäre verbessern. Ein interaktiver Vortrag mit vielen praktischen Übungen zum Mitnehmen und Erleben!

Programm

ab 8.45 Uhr Anmeldung
9.20 Uhr Begrüßung / Einstieg
9.30 – 10.15 Uhr Impulsvortrag
10.30 – 12.30 Uhr Workshop-Phase 1
ab 12:30 Uhr Mittagspause
14.00 - 16.30 Uhr Workshop-Phase 2 (einschl. Kaffeepause)
anschließend Ausgabe der Teilnahmebestätigungen

Workshops

1    Spiel und Spaß für die Gruppendynamik
Wer kennt das nicht - die Gruppe kommt nicht in die Gänge oder man muss sie zwischendurch mal auf Trab bringen? Es wird ein breites Spektrum an Spielen vorgestellt und ausprobiert, zum Kennenlernen, zur Auflockerung, für die Gruppeneinteilung oder um die Gruppe in Stimmung zu bringen. Auch Auswer-tungen und Feedback können darüber gestaltet werden. Außerdem werden einfache Geräte (Balltrans-port, Zauberstab, schlaue Schlinge u.a.) selbst hergestellt.
5 – 14 Jahre.
Lothar Braun (Ergotherapeut)

2    Kleine und große Mutproben

Sportliche Herausforderungen können für Kinder eine Mutprobe sein und fördern das Selbstbewusstsein. Kinder gehen in ihrer körperlichen Entwicklung gerne an ihre Grenzen. Mut zu zeigen ist wichtig für die eigene Identitätsbildung. Der Erlebnissport bietet Kindern in einem sicheren Rahmen, ihre eigenen Fähigkeiten und Grenzen zu entdecken. Durch das gemeinsame Erleben und bewältigen von herausfordernden Aufgaben wird die Vertrauensschulung und Verantwortungsbewusstsein und der Gruppenzusammenhalt gefördert. Jedoch ist auch jede Menge Spaß und Nervenkitzel gefragt.
6 -12 Jahre.
Sybille Bierögel (Referentin Westfälischer Turnerbund)

3    Bewegung und Sprache
Welche Möglichkeiten gibt es, die beiden Themenbereiche „Sprache“ und „Sport/Bewegung“ zu kombi-nieren? Diese Frage betrifft zunehmend auch Angebote im Sportverein. Wir lernen dazu passende Spiel-formen kennen, probieren diese aus und entwickeln sie - je nach Alter, Gruppengröße, Bewegungsmög-lichkeiten sowie den vorhandenen Sprachkenntnissen - gemeinsam weiter. Darüber können auch erste Schritte einer Fremdsprache spielerisch vermittelt werden. Sehr gern können die Teilnehmer/Innen auch eigene Spielformen und Ideen einbringen und ausprobieren lassen.
6 -12 Jahre.
Bastian Zitscher (Lehrreferent lsb Niedersachsen)

4    Ruheinseln – Entspannung kinderleicht
Bewegung und Entspannung ergänzen sich wunderbar – aber wer kennt nicht die lärmende Truppe, die zu Beginn einer Übungsstunde die Halle und am Ende die Umkleide stürmt oder den Kita- oder Schulalltag „aufmischt“? Wir erproben unkomplizierte, fröhliche Rituale und Spiele aus der Entspannungspädagogik. Diese minimieren den „Chaos-Faktor“ von Übergangs-Phasen, geben Kindern Werkzeuge zum Bewältigen von Stress und Belastungen und erleichtern in der Gruppe das Entstehen und Genießen von Stille, Konzentration und Körperwahrnehmung. Zudem laden Kurzentspannungs-Übungen zum eigenen Kraft-Schöpfen ein.
4 - 10 Jahre
Christiane Hosemann (Entspannungspädagogin)

5    Fünfminuten-Spiele
Immer wieder braucht man in einer Bewegungsstunde mal schnell ein Spiel - dann immer diese langen Spielbeschreibungen! In diesem Workshop werden kurze, knackige und lustige kreative Spielanregungen geliefert und ausprobiert. Alle können prima auch auf engem Raum umgesetzt werden. Dabei kommen zahlreiche Alltagsmaterialien zum Einsatz.
4 – 14 Jahre.
Friederike Röhr (Gymnastiklehrerin / Vors. DGymB)

6    Flitzen, Hopsen, Werfen
Bewegung ist für Kinder im Kita-/Grundschulalter ein Grundbedürfnis. Wir probieren aus, wie ohne viel Aufwand kreative und motivierende Bewegungsangebote für die Jüngeren – nicht nur in der Turnhalle – gestaltet werden können. Dazu erarbeiten wir gemeinsam individuelle Angebote mit möglichst wenig
zusätzlichen Sportgeräten und greifen auch auf Eure Erfahrungen zurück. So entsteht eine ansehnliche Sammlung neuer Bewegungs-Spiele, die Ihr gleich in der Praxis umsetzen könnt.
4-8 Jahre
Ingo Dansberg (Bildungsreferent ASC Göttingen)