Aufsichtspflicht und Kindeswohl auf Freizeiten

Wie verhalte ich mich als Übungsleiter*in oder Betreuer*in von Kindern und Jugendlichen im Spannungsfeld zwischen pädagogischen und rechtlichen Anforderungen? Wir wollen uns die wichtigsten rechtlichen Grundlagen zur Aufsichtspflicht und zum Jugendschutz aneignen, sie mit unseren persönlichen Erfahrungen abgleichen und so Handlungssicherheit für die Durchführung von Freizeiten und Trainingslagern aber auch den sportpraktischen Alltag auf dem Platz und in der Sporthalle gewinnen.



Die Teilnehmenden werden dabei auch für das Thema Kindeswohlgefährdung und sexualisierte Gewalt sensibilisiert. Ziel ist es, ein Gespür für vorhandene Gefährdungen im Sport - insbesondere bei Übernachtungssituationen auf Freizeiten und Trainingslagern - zu entwickeln. Die Wahrnehmung für Grenzverletzungen soll geschärft werden und Sicherheit im Vereinsalltag mit den Kindern und Jugendlichen sowie für den Umgang mit Verdachtsfällen oder konkreten Vorkommnissen geschaffen werden.



Diese Fortbildung ist ein Muss für alle, die im Sport Gruppen betreuen und noch keine JL-, ÜL- oder Trainer*innen-Lizenz besitzen. Sie ist ein idealer Einstieg für Helfer*innen, die Grundlagen zu diesem fundamentalen Thema brauchen oder eine Auffrischung für alle, bei denen die Ausbildung schon etwas länger zurückliegt.

Zielgruppe:ÜL, JL, Jugendwart/innen
LV:ÜL8, JL8
Termin/Ort:14.05.2022, Sport- und Bildungsstätte Wetzlar
09.30 Uhr - 17.00 Uhr
Referenten:Jens Binias
Anmeldung/Info:Geschäftsstelle Frankfurt
Fortbildungsteam Geschäftsstelle Frankfurt
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt am Main

Telefon: 0 69.67 89 269
Telefax:
E-Mail: fortbildung@remove-this.sportjugend-hessen.de
Leistung:inkl. Mittagessen
Gebühr:60.00 EUR (Vereinsmitglieder)
90.00 EUR
Veranst.-Nr.:22J004