Online: Sexuelle Vielfalt im Sport

eine Kooperation von Bildungsakademie und Sportjugend Hessen

Warum gibt es queere Sportvereine, die explizit Menschen der LGBTQAI+ Community ansprechen? Manche Sportvereine fragen sich das, da sie sich selbst als ?für alle offen? bezeichnen. Ein klarer und informierter Blick auf die Bedarfe von queeren Menschen kann helfen, einen sicheren und wertschätzenden Raum für alle Menschen im Sport zu schaffen und Diskriminierung aktiv abzubauen.

Es können Sprachchöre vom Spielfeldrand sein oder beleidigende Aussagen des gegnerischen Teams ? durch einen Blick auf Sprache, Verhalten, Werte und Gepflogenheiten im Verein kann der Raum, in dem zusammen trainiert und Gemeinschaft gelebt wird, inklusiver und sicherer werden.



Was genau brauchen Menschen aus der Community im Sportverein? Wie kann ich als Verein Haltung zeigen und einen sicheren Ort bieten für Mitglieder aus der LGBTQAI+ Community? Diese und weitere Fragen werden wir disktutieren und beantworten.



Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes 'Vielfalt & Antidiskriminierung - kein Platz für Menschfeindlichkeit im Sport' statt und wird durch den Weiterbildungspakt des Hessischen Kultusministeriums gefördert. Die Fortbildungsreihe ist für alle Teilnehmenden kostenfrei.

Zielgruppe:ÜL, JL, Vereinsvorstand, Vereinsmanager
LV:ÜL4, JL4, VM4
Termin/Ort:29.03.23, online
18.00 Uhr - 21.00 Uhr
Referenten:Markus Hoppe
Anmeldung/Info:


Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Hinweis:Anmeldung nur über: https://sport-erlebnisse.de

Noch Plätze frei Freie Plätze vorhanden Warteliste Warteliste Ausgebucht Ausgebucht