Loutraki - Sportlich, sportlicher, Sportcamp Loutraki, Griechenland

Das größte Sportcamp Griechenlands lädt Euch ein, gemeinsam mit Gleichaltrigen eine unvergessliche Zeit zu verbringen. Eine gute Mischung aus Sport, Strand und kulturellen Jugendbegegnungen macht diese Freizeit einzigartig.



Lage

In der Nähe des Ismus von Korinth, 5 Shuttle-Minuten vom Strand des hübschen Touristenortes Loutraki gelegen und eingebettet in eine tolle Bergwelt, bietet diese Sportanlage mit Schwimmbad, Beachvolleyballfeldern, Tennis- und Rasenplätzen, Kletterwand, Fußballplätzen, Bogenschießanlage etc. alles für einen Sporturlaub in der Sonne.



Programm

Gemeinsam mit den Sportanimateuren vor Ort wird unser Team ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine stellen, das oft mit einer Abkühlung im Schwimmbad endet wird. Hier bleibt hoffentlich kein Wunsch offen: Sportangebote, Poolspiele, traditionelle griechische Abende und die ein oder andere Feier machen das Programm so besonders. Ihr werdet verschiedene internationale Jugendgruppen treffen, mit denen Ihr teilweise die Sportangebote durchführt. Spannend sind auch Exkursionen in die Berge, die vom übrigen Tourismus kaum erreicht werden.



Ausflüge (im Preis enthalten)

Absolutes Highligt dieser Freizeit ist der dreitägige Aufenthalt am Ipanema Beach mit Übernachtung im Zelt oder unter dem Tausend-Sterne-Zelt direkt am Strand. Zu dieser Lagune wandern wir ca. drei Stunden. Hier könnt Ihr in der Strömung baden, Schnorcheln oder die Wassersportangebote wie Stand-up-Paddeln, Kanu- und Wasserskifahren nutzen (teilweise gegen Gebühr). Abgrundet wird das Programm durch einen Tagesausflug nach Athen.



Unterbringung

Im Sportcamp seid Ihr in Mehrbettzimmern mit Etagenbetten inkl. eigener sanitärer Anlage und Klimaanlage untergebracht. Das hauseigene griechische Restaurant sorgt für Eure Verpflegung.



Mobilität

Diese Reise ist für Menschen mit Beeinträchtigungen nur bedingt geeignet. Bitte kontaktiert uns vor der Anmeldung, um zu klären, ob eine Teilnahme möglich ist.



Mobilität

Diese Reise ist für Menschen mit Beeinträchtigungen nur bedingt geeignet. Bitte kontaktiert uns vor der Anmeldung, um zu klären, ob eine Teilnahme möglich ist.

Termin/Ort:30.07.2019 - 09.08.2019, Golf von Korinth, Griechenland
Anmeldung/Info:Geschäftsstelle Frankfurt
Marco Betz
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt am Main

Telefon: 0 69.67 89 269
Telefax: 0 69.69 59 01 75
E-Mail: MBetz@remove-this.sportjugend-hessen.de
Alter:16-19 Jahre
Leistung:Flug, Unterkunft inkl. Vollverpflegung und Sportprogramm
Gebühr:740.00 EUR
Veranst.-Nr.:197414
Hinweis:http://www.sportcamp.gr/en
Anmeldeschluss: 31.05.2019
Zu dieser Veranstaltung gibt es 8 Reisebeurteilung(en).
Die durchschnittliche Teilnehmer-Bewertung (Schulnote) ist 5

Schreib eine eigene Reisebeurteilung und teile anderen Lesern deine Erfahrungen mit.
Hinweis: Es werden nur die 5 aktuellsten Reisebeurteilung angezeigt.

Reisebeurteilungen

Bewertung: 5
MS aus Hüttenberg schrieb am 04.08.2018:
Teil 2

statt wie in der Beschreibung als täglich zugänglich angepriesen wurde) und Baden im Meer war gar nicht möglich. Und sowas in so einem warmen Land – mit teilweise 30-35 Grad und mehr im Schatten. Dass geht wirklich gar nicht!!!

Die Grillabende, egal ob am Strand oder in der Lagune, die in der Anzeige beschrieben waren, fanden ebenfalls nicht statt. Durch einen etwas unerfahrenen Studenten ohne wirkliche Menschenführungsqualitäten, der als Betreuer mitfuhr, erhielt das Wort Fairness leider eine ganz andere und damit unschöne Bedeutung. Dies äußerte sich mit oft genervtem Auftreten und dem Drill bei mangelndem Respekt ihm gegenüber.

Am vierten Tag wurden Strafmaßnahmen eingeführt, so dass für jede verspätete Minute 3 Burpees gemacht werden mussten. Schlimm waren die Übungen an sich nicht, nur die ungerechte Verteilung dieser Strafmaßnahme. Insbesondere fand ich es unfair wenn im Vorfeld eine kurze Abstimmung mit der Hauptbetreuerin stattfand, sodass man ebe

Bewertung: 5
MS aus Hüttenberg schrieb am 04.08.2018:
Absolut kein einzigartiger Sporturlaub mit Spaßfaktor

Ich beginne mal damit, dass es einem schon zu denken geben sollte, wenn nur eine Bewertung dazu von "anonym“ mit Bestnote gegeben wird. Leider ließen wir uns von dem Text blenden und weil wir dem Markennamen „Sportjugend Hessen“ vertrauten, buchten wir diese Reise voller Vorfreude.

Unser Fazit: dies ist keine erholsame sportliche Ferienfreizeit, sondern ein Trainingslager für Saisonvorbereitungen für Sportler. Es sind zu viele Aktivitäten, und die Jugendlichen haben zu wenig Zeit für sich selber. Ich bin selber sehr sportlich u. a. Trainer und habe die militärische Sportprüfung und das Camp der Bundeswehr mit Erfolg bestanden. Von daher kann man schon sagen, dass ich Sport liebe und mit Disziplin umgehen kann. Trotzdem hätte ich mir auch einen Urlaub gewünscht, indem man Spaß haben und seinen sportlichen Ehrgeiz ausüben kann. Was mich mit am meisten geärgert hat, ist, dass es keinen freien Zugang zum Pool gab (nur zweimal 60 Minuten in den zehn Tagen, stat

Bewertung: 5
MS aus Hüttenberg schrieb am 04.08.2018:
Das bittere Ende

Denn laut der Beschreibung auf deren Website sollte es eine gute Mischung aus Sport, Strand, kulturellen Jugendbegegnungen und Spaß sein. Das war der erste Urlaub, in dem ich darauf gewartet habe, endlich wieder nach Hause fliegen zu dürfen.

Bewertung: 5
MS aus Hüttenberg schrieb am 04.08.2018:
Und der Rest

sodass man eben 3-5 Min. zum Treffpunkt später ankommen würde und trotzdem sollte lt. dem unerfahrenen Studenten Burpees ausgeführt werden, obwohl man höflich versuchte ihm die vorrausgegangene Situation zu erklären. Leider wurde das überhaupt nicht zur Kenntnis genommen.

Als Highlight wurde der Ipanema Beach genannt, der bei brennender Sonne erst nach einem 13 km Marsch, hauptsächlich bergauf, zu erreichen war. Leider wurde uns bei dem Infoabend mitgeteilt, dass das kein langer Fußmarsch sei und wir deshalb keine Wanderschuhe bräuchten, was sich im Nachhinein als Fehler herausgestellt hat.

Auch hier hatte unser studentischer Betreuer Probleme das Klippenspringen fair zu organisieren, denn einige dürften springen, andere eben nicht. Sicherlich gab es auch schöne Sachen wie der Ausflug nach Athen und dass man abends müde genug war um zu schlafen. Jedoch würde ich mit diesem Reiseveranstalter keine Urlaubsfahrt mehr buchen erst recht nicht in ein Sportcamp. Den

Bewertung: 5
MS aus Hüttenberg schrieb am 04.08.2018:
Absolut kein einzigartiger Sporturlaub mit Spaßfaktor

Ich beginne mal damit, dass es einem schon zu denken geben sollte, wenn nur eine Bewertung dazu von "anonym“ mit Bestnote gegeben wird. Leider ließen wir uns von dem Text blenden und weil wir dem Markennamen „Sportjugend Hessen“ vertrauten, buchten wir diese Reise voller Vorfreude.

Unser Fazit: dies ist keine erholsame sportliche Ferienfreizeit, sondern ein Trainingslager für Saisonvorbereitungen für Sportler. Es sind zu viele Aktivitäten, und die Jugendlichen haben zu wenig Zeit für sich selber. Ich bin selber sehr sportlich u. a. Trainer und habe die militärische Sportprüfung und das Camp der Bundeswehr mit Erfolg bestanden. Von daher kann man schon sagen, dass ich Sport liebe und mit Disziplin umgehen kann. Trotzdem hätte ich mir auch einen Urlaub gewünscht, indem man Spaß haben und seinen sportlichen Ehrgeiz ausüben kann. Was mich mit am meisten geärgert hat, ist, dass es keinen freien Zugang zum Pool gab (nur zweimal 60 Minuten in den zehn Tagen, stat