Kindeswohl im Sport - neue Ansprechperson im Verein

(Aufbau-Modul)

Um Kinder und Jugendliche im Sportverein bestmöglich vor jeglicher Form von Kindes-wohlgefährdung und insbesondere sexualisierter Gewalt zu schützen, ist es wichtig, dass der Verein eine Kultur des Hinsehens lebt und ein eigenes Schutzkonzept entwickelt. Ein wichtiger Baustein dafür ist die Benennung einer Ansprechperson im Verein. Diese ist Ansprechpartner*in für Kinder, Jugendliche, Eltern, Trainer*innen und kümmert sich um die Belange des Kinderschutzes, die sie mit dem Vorstand abstimmt. Damit sie ihre Rolle wahrnehmen kann, benötigt sie fachliche Informationen zum Kinderschutz sowie zu Möglichkeiten der Prävention und Intervention. Das Seminar richtet sich an Vereinsvertreter*innen, die Ansprechperson im Verein/Verband sind bzw. werden wollen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist der vorherige Besuch eines Basis-Moduls: Kindeswohl im Sport- Handlungssicherheit im sportlichen Alltag (4 LE) innerhalb der letzten 4 Jahre.

Diese, auf das Basis-Modul aufbauende, Qualifikation für neue Ansprechpersonen (8 LE) befasst sich intensiv mit dem eigenen Rollenverständnis sowie konkreten Aufgaben und vertieft das Basiswissen:

- Strategien von Täter*innen und Herausforderungen für Betroffene

- Präventionsbausteine sowie mögliche Maßnahmen der Prävention und Krisenintervention

- Information zur Überprüfung der persönlichen Eignung von Vereinsvertreter*innen (u.a. Verhaltenskodex, erw. Führungszeugnis)

- Möglichkeiten der Beteiligung und Förderung von Kindern und Jugendlichen

LV:ÜL8, JL8, VM8
Termin/Ort:10.09.2022, Sportbildungsstätte Sensenstein
09.30 Uhr - 17:00 Uhr
Referenten:Bastian Zitscher
Anmeldung/Info:Geschäftsstelle Frankfurt
Fortbildungsteam Geschäftsstelle Frankfurt
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt am Main

Telefon: 0 69.67 89 269
Telefax:
E-Mail: fortbildung@remove-this.sportjugend-hessen.de
Leistung:inkl. Mittagessen
Gebühr:60.00 EUR (Vereinsmitglieder)
90.00 EUR
Veranst.-Nr.:22J007