Zwischen Lockdown und Lockerungen - aktuelle Herausforderungen in der Vereinsarbeit

Maßnahmen. Wöchentlich wechselnd. Regional unterschiedlich. Masken. Online. Warten auf die Impfung. Geduld. Und keine große Perspektive, wann es wie weitergehen wird. Die Corona-Zeit fordert eine Menge von uns. Sowohl persönlich als auch in unserer Rolle als Trainer*in oder Übungsleiter*in. Wie sieht es mit meiner eigenen Resilienz aus? Was ist das eigentlich? Wie kann ich zu meinen Kindern oder Jugendlichen Kontakt halten? Wie kann ich sie stärken, wie können sie trotz allem weiter trainieren? Wie kann ich die Eltern zwischen HomeSchooling und weiteren Problemlagen unterstützen - und ist das überhaupt mein Job?

Wir suchen nach Lösungen und Klarheit in einer Zeit, die nicht einfach ist. Dabei geht es um hilfreiche Impulse, um das gegenseitige Lernen, um den moderierten Austausch über gelungene und weniger gelungene Lösungen für jetzt und später. Denn die Corona-Einschränkungen werden das Vereinsleben und -Training vermutlich noch lange in stärkerer und schwächerer Form beeinflussen. Darauf gilt es weiterhin gut präpapriert zu sein.

Zielgruppe:ÜL, Erzieher/innen, Lehrer/innen, Mitglieder Jugendvorstände, Vereinsvorstand, Jugendwart/innen
LV:ÜL4, JL4
Termin/Ort:08.06.2021, online
16.00 Uhr - 19.30 Uhr
Referenten:Marcus Becker
Anmeldung/Info:Geschäftsstelle Frankfurt
Fortbildungsteam Geschäftsstelle Frankfurt
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt am Main

Telefon: 0 69.67 89 269
Telefax:
E-Mail: fortbildung@remove-this.sportjugend-hessen.de
Gebühr:25.00 EUR (Vereinsmitglieder)
35.00 EUR
Veranst.-Nr.:21K111
Hinweis:Tool 'Zoom' wird eingesetzt-Kamera und Mikrofon sollten dafür eingeschaltet werden
Anmeldeschluss: 2 Werktage vor Veranstaltungsbeginn