Einführung in die Anti-Bias-Arbeit

Wir sind alle einzigartig, verschieden, vielfältig und gleich. Stimmt das? Verschiedenheit ist kein Grund für Ausgrenzung. Ähnlichkeit ist keine Voraussetzung für gleiche Rechte. Und dennoch machen viele Menschen tagtäglich Erfahrungen von Ausgrenzung und Diskriminierung ? in der Schule, im Job, in öffentlichen Räumen oder im privaten Umfeld.



In dieser einführenden Fortbildung setzen mit uns auf Basis des Anti-Bias-Ansatzes mit unseren eigenen Privilegien und Diskriminierungen sowie Vorurteilen auseinander. Das englische Wort Bias bedeutet übersetzt Voreingenommenheit oder auch Einseitigkeit. Anti-Bias-Ansätze sollen Schieflagen sichtbar machen und Diskriminierungen abbauen. Und beginnen muss jede/r bei sich selbst.

Als Grundlage werden wir zentrale Vielfaltsdimensionen wie Geschlecht, sexuelle Orientierung, ?kultureller? Hintergrund, Hautfarbe, Religion und Weltanschauung, Alter, körperliche und geistige Fähigkeiten sowie soziale Herkunft gemeinsam beleuchten ? im Einzelnen sowie in deren intersektionalen (überlappenden) Wirkungszusammenhängen.



Ziel ist es, einen achtsamen und wertschätzenden Umgang miteinander anzustreben. Außerdem sollen gemeinsam Handlungsoptionen entwickelt werden, wie wir uns für Vielfalt und Chancengerechtigkeit einsetzen können.

Zielgruppe:ÜL, JL, Lehrer/innen, Soziale Fachkräfte
LV:ÜL8, JL8
Termin/Ort:04.07.2021, Sportschule des lsb h, Frankfurt
10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Referenten:Nikola Poitzmann
Anmeldung/Info:Geschäftsstelle Frankfurt
Fortbildungsteam Geschäftsstelle Frankfurt
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt am Main

Telefon: 0 69.67 89 269
Telefax: 0 69.69 59 01 75
E-Mail: fortbildung@remove-this.sportjugend-hessen.de
Leistung:inkl. Mittagessen
Gebühr:45.00 EUR (Vereinsmitglieder)
70.00 EUR
Veranst.-Nr.:21P001
Akkreditierungs.-Nr.:0210180101
Leistungspunkte:1,0