Parkour und Freerunning - das kalkulierte Abenteuer

Das Prinzip von Parkour ist es, sich auf seine Umgebung sowohl im urbanen wie auch im natürlichen Gelände einzulassen. Hindernisse werden in einer fließenden, harmonischen Bewegung effizient überwunden. Freerunning ergänzt die Bewegungen um akrobatische, kreative Elemente.

Wir stellen diese Trendsportart vor, die hohe Bewegungsanforderungen beinhaltet, und Übungen, die gut in Turnhallen umsetzbar sind. Gerade Freerunning wird oft spektakulär inszeniert, daher liegt der Fokus darauf, leichte Bewegungen (inkl. Hilfestellungen) für Neulinge und Einsteiger zu identifizieren und zu erlernen. So kann man Parkour und Freerunning auch im Schulsport und Verein anbieten.

Zielgruppe:ÜL, JL, Lehrer/innen, Freizeitteamer/innen
LV:ÜL8, JL8
Termin/Ort:17.11.2019, Sportschule des lsb h, Frankfurt
13.00 Uhr - 20.00 Uhr
Referenten:Simon Schneider
Anmeldung/Info:Geschäftsstelle Frankfurt
Heike Priess
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt am Main

Telefon: 0 69.67 89 247
Telefax: 0 69.69 59 01 75
E-Mail: HPriess@remove-this.sportjugend-hessen.de
Leistung:ohne Verpflegung
Gebühr:45.00 EUR (Vereinsmitglieder)
70.00 EUR
Veranst.-Nr.:19F13
Akkreditierungs.-Nr.:Lehrerfortbildung
Leistungspunkte:1,0
Hinweis:Das Praxismodul ist für die Ausbildung ÜL B "Sport im Ganztag" anrechenbar.