Einführung in die Sicherungs- und Klettertechniken an künstlichen Kletterwänden

mit Abschlusszertifikat und Kletterschein Top-Rope (DAV)

Klettern hat für Kinder und Jugendliche einen hohen Erlebnis- und Aufforderungscharakter und bietet die Möglichkeit, dem natürlichen Bedürfnis nach Abenteuerlust, Spannung und Risiko nachzugehen. Die Notwendigkeit von gegenseitigem Helfen und Vertrauen, Kooperationsfähigkeit und der Umgang mit Angst machen das Klettern pädagogisch besonders wertvoll.

Aus diesen Gründen sind in den letzten Jahren in vielen Vereinen und Jugendhilfeeinrichtungen künstliche Kletterwände eingerichtet worden, um Klettern pädagogisch sinnvoll im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit einzusetzen.

Diese 20 Unterrichtseinheiten umfassende Fortbildung bietet eine gründliche Schulung zur Betreuung solcher Kletteranlagen. Eine ausführliche Materialkunde, Top-Rope Sicherungstechniken, die Grundlagen des Kletterns und spezifische Technikelemente stehen im Mittelpunkt der Schulungsmaßnahme. Darüber hinaus werden vertrauensbildende und kooperative Übungen und Spielformen an der Kletterwand vorgestellt und erläutert.

Die erfolgreiche Teilnahme an dieser zweitägigen Fortbildung wird von der

Sportjugend Hessen entsprechend zertifiziert sowie der Top-Rope Kletterschein (DAV) ausgestellt.

Zielgruppe:ÜL, Freizeitteamer/innen, Mitarbeiter/innen Jugend- und Erwachsenenbildung
LV:ÜL20
Termin/Ort:02.11.2019 - 03.11.2019, Sport- und Bildungsstätte Wetzlar
09.00 Uhr - 18.00 Uhr
Referenten:Sabina Dopczynska
Anmeldung/Info:Geschäftsstelle Frankfurt
Heike Priess
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt am Main

Telefon: 0 69.67 89 247
Telefax: 0 69.69 59 01 75
E-Mail: HPriess@remove-this.sportjugend-hessen.de
Leistung:inkl. Übernachtung u. VP
Gebühr:195.00 EUR (Vereinsmitglieder)
390.00 EUR
Veranst.-Nr.:19F15
Hinweis:Das Praxismodul ist für die Ausbildung ÜL B "Sport im Ganztag" anrechenbar.