Schülermentorenausbildungen

Der verlängerte Schultag verlangt nach mehr schulsportlichen und bewegungsorientierten Angebotstypen. Diese Angebote werden von Lehrer/innen, Übungsleiter/innen und weiterem pädagogischen Personal durchgeführt. Hier können auch schon Schüler/innen im Alter von 13 -18 Jahren unterstützend eingebunden werden, um die häufig dünne Personaldecke zu entlasten und frühzeitig Jugendliche für sportpädagogische Tätigkeiten zu gewinnen.

In Hessen werden gegenwärtig wie folgt Schülermentor/innen-Ausbildungen angeboten:

  • An den 26 Schulsportzentren in Kooperation mit etlichen Fachverbänden, wie Badminton, Basketball, Fußball, Leichtathletik, Handball und Volleyball.
  • Die Hessische Turnjugend bietet pro Jahr zwei Ausbildungen mit den Schwerpunkten Turnen und Leichtathletik in Alsfeld an.
  • Die Sportjugend Hessen vergibt  im Rahmen der Junior-Sport-Assistent/innen-Ausbildung 1 Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren gleichzeitig das Zertifikat zum/r Schülermentor/in. Weitere Informationen hierzu finden sich hier.
  • Schülermentoren-Ausbildungen werden auch von Lehrer/innen einzelner Schulen in Hessen angeboten. Das erfolgt ebenso im Rahmen von Projektwochen und durch wöchentliche AG-Stunden während eines Schuljahres.

Das Hessische Kultusministerium sowie der Landessportbund und die Sportjugend Hessen bereiten derzeit Maßnahmen vor, um das Angebot von Schülermentoren-Ausbildungen zu erhöhen. Dazu in Kürze mehr.