Fortbildung

Fit für die Vielfalt (für Übungsleiter/innen)

Das Fortbildungsmodul „Fit für die vielfalt“ beschäftigt sich mit den Besonderheiten der Interkulturalität im Sport. Als niedrigschwelliges Angebot kann der Sport oftmals besser einen Zugang für integrative Angebote schaffen als andere Bildungsangebote. In kompakter Form sollen Übungsleiter/innen Anregungen für ihr eigenes Verhalten in der Gruppe bekommen, sich mit den Begriff „Kultur“ beschäftigen und die Situation von sozial Benachteiligten und Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland besser kennenlernen.

Die Teilnehmenden sind dabei die Experten für die Praxis, sie kommen mit Erlebnissen und Fragen aus dem Sportalltag. Innerhalb der Fortbildung soll ein Erfahrungsaustausch möglich sein und über eine gemeinsame Reflexion werden Erkenntnisgewinne erreicht. „Sport Interkulturell“ gibt es dabei als Kurzmodul mit 4 LE (z. B. im Rahmen der Übungsleiterausbildung oder als vereinsinterne Fortbildung), als Tagesfortbildung mit 8 LE (z. B. zur Lizenzverlängerung) und als vertiefendes Wochenendseminar mit 16 LE.

Kosten

Modul bis zu 4 Lerneinheiten: 60,- €
Modul bis zu 8 Lerneinheiten: 120,- €

Ansprechpartner: Peter Schreiber, Tel. 05635 992615, PSchreiber@remove-this.sportjugend-hessen.de


Interkulturelle Öffnung (für Sportvereine und Fachverbände)

Was bedeutet „Unser Verein ist für alle offen“ oder „Zu uns kann jeder kommen“ wirklich? Dieser Frage gehen wir im Rahmen des Fortbildungsmoduls zur interkulturellen Öffnung von Sportvereinen und Fachverbänden nach. Denn allein solche Aussagen führen in der Regel nicht dazu, dass wirklich alle Kulturkreise und Nationalitäten den Sportverein als Anlaufstelle für sich sehen.

Während der Fortbildung beschäftigen sich die Teilnehmenden mit gelingenden Rahmenbedingungen. Dies beginnt mit der Gestaltung von Trainingsräumen, geht über das Setting von Vereinsfeiern bis hin zu den unterschiedlichen Vorstellungen von Ehrenamt. Mit Erfolgsbeispielen aus der Praxis wird die Rolle von Brückenbauern und Integrationslotsen beleuchtet und die Bedeutung von Netzwerkarbeit mit Migrantenorganisationen und kommunalen Partnern untersucht.

Die Fortbildung zur interkulturellen Öffnung des Sports richtet vor allem an Vereinsvorstände, Sportkreise und Fachverbände. Eigene Ideen und Vorstellungen sollen mit Erfolgsgeschichten aus der hessischen Vereinslandschaft abgeglichen werden. Dies geschieht entweder in Form vom Impulsveranstaltungen (4 LE) oder im Rahmen von Tagesfortbildungen (8 LE). Ergänzend dazu bietet das Team von „Integration durch Sport“ Beratungen vor Ort an. Vereine, Sportkreise und Fachverbände werden auf ihrem Weg begleitet und Maßnahmen zur lokalen Umsetzung gefördert.

Kosten

Modul bis zu 4 Lerneinheiten: 60,- €
Modul bis zu 8 Lerneinheiten: 120,- €

Ansprechpartner: Volker Rehm, Tel. 06151 6014761, vrehm@remove-this.sportjugend-hessen.de