Neues aus der Fitnessszene

Fortbildung und Netzwerken der ehemaligen Freiwilligen im Sport

Freiwilligendienst im Sport"
In Erinnerungen schwelgen - das Alumnitreffen der ehemaligen "Freiwilligen im Sport"

Unter dem Motto „Fitness Summit SJH“ für Alumni-Freiwilligendienste trafen sich 20 ehemalige Freiwilligendienstleistende am ersten Septemberwochenende in der Sportschule des Landessportbundes Hessen in Frankfurt. Das der Name „Programm“ war, dafür sorgte ein alter Bekannter aus dem Freiwilligendienste-Lehrteam: Personal Fitness Coach Dirk Heyer aus Wiesbaden, der die Teilnehmer/innen in Theorie und Praxis mit den neuesten Trends aus der Fitness-Welt vertraut machte.

Trends, die fit machen
Die Alumni konnten sich unter seiner fachkundigen Leitung zwei Tage an Schlingen- und RIP-Trainern, Superbands und Faszienrollen ausprobieren – lernten was unter „Fundamental Human-“, „Primal-“ und „Natural-Movements“ sowie Crawling und Crunning zu verstehen ist und reflektierten deren Einsatzmöglichkeiten im Vereinssport. Highlight des diesjährigen Ehemaligentreffens, das in dieser Form bereits zum sechsten Mal stattfand, war der gemeinsame Besuch eines Trampolinparks.

Netzwerk nutzen und Kontakte pflegen
Dass der „Fitness Gipfel“ mehr als eine Fortbildung zur Lizenzverlängerung war, stand für die teilnehmenden Alumni außer Frage: Bis spät in den Abend wurde über die „guten, alten FSJ-Zeiten“ philosophiert, neue Kontakte geknüpft und über Einsatzmöglichkeiten bei der Sportjugend Hessen diskutiert. Erfreulich war, dass viele ehemalige FSJler/innen mit dabei waren, die heute im Vorstand, als Teamer/in oder als Praktikant/in bei der Sportjugend aktiv sind. Fazit aller Beteiligten: tolle Veranstaltung, unbedingt in 2018 fortsetzen!