Vereinsmanagement in der Jugendarbeit

mit der Möglichkeit zum Erwerb der DOSB-Lizenz Jugendleiter/in

Die Ausbildung qualifiziert Vereinsmitarbeiter/innen, die schwerpunktmäßig im Bereich der Organisation von Jugendarbeit tätig sind und in diesem Rahmen Kinder und Jugendliche betreuen und fördern, ihre Interessen vertreten und sportliche und sportübergreifende Aktivitäten mit ihnen planen und durchführen. Es kann das Sportjugend-Zertifikat „Vereinsmanagement in der Jugendarbeit“ erworben werden. Mit einer zusätzlichen 60stündigen sportpädagogischen Grundqualifikation (z.B. Grundstufe Übungsleiter/in / Jugendleiter/in / JULEICA im Sport) kann die offizielle, bezuschussungsfähige DOSB-Lizenz „Jugendleiter/in“ erworben werden. (Weitere Anrechnungsmöglichkeiten s.u.)

Die Ausbildungsstruktur

Wer kann teilnehmen?

Welche Ziele hat die Ausbildung?

Welche Inhalte hat die Ausbildung?

Wie ist die Ausbildung organisiert?

Welchen Abschluss kann ich mit der Ausbildung erwerben?

Was kostet die Ausbildung?

Freistellung für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit

Verlängerung der JL-Lizenz

Finanzielle Förderung

Termine/Anmeldung


Wer kann teilnehmen?

Mitarbeiter/innen ab 17 bis 70+, die in der Jugendarbeit der Vereine, Sportkreise und Verbände tätig sind. Angesprochen sind Jugendwart/innen, Jugendleiter/innen, Lehrwart/innen und Bildungsbeauftragte in den Vereinen und Verbänden, Sportkreisjugend-Vorstände, Verbandsjugend-Vorstände und Vereinsvorstände, die für die Jugendarbeit verantwortlich sind. Es ist keine Vorqualifikation erforderlich.

Für die Teilnahme sind die Mitgliedschaft in einem hessischen Sportverein, die Befürwortung der Teilnahme durch Jugendwart/in bzw. Vereinsvorstand und die Vorlage des Verhaltnskodex zum Kindeswohl erforderlich.

Welche Ziele hat die Ausbildung?

Die Ausbildung

  • gibt praktische Anregungen für die Gestaltung von sportübergreifenden Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in den Vereinen, Sportkreisen und Verbänden,
  • entwickelt methodische und organisatorische Fähigkeiten,
  • fördert soziale Kompetenzen und den Umgang mit Konflikten,
  • unterstützt die Umsetzung von Beteiligungsmodellen in der Kinder- und Jugendarbeit.

Welche Inhalte hat die Ausbildung?

  • Rolle, Verantwortung und Vorbildfunktion der Verantwortlichen in der Kinder- und Jugendarbeit,
  • soziale Kompetenzen und Umgang mit Konflikten,
  • Gewinnung, Bindung, Beteiligung und Selbstverantwortung von Jugendlichen im Verein,
  • Aufsichtspflicht, Jugendschutz, Kindeswohl, Sportversicherung,
  • Methoden der Planung und Organisation von Aktivitäten / Projektmanagement,
  • Arbeiten im Team,
  • Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit und Werbung,
  • Finanzielle Fördermöglichkeiten in der Jugendarbeit,
  • Strukturen und Aufgaben im organisierten Sport.

Wie ist die Ausbildung organisiert?

Die Ausbildung umfasst 60 Lerneinheiten, die sich auf die folgenden Bausteine verteilen:
1. Grundlagenseminar 1 (1 WE)
2. Grundlagenseminar 2 (1 WE)
3. Zwischenseminar (1 Tag)
4. Projektpräsentation, kollegiale Beratung und Abschlussgespräche (1 Tag)
   ( = verpflichtende Präsenzzeiten)

Zusätzlich und parallel zur gesamten Ausbildungsphase:

5. Kleines Projekt im Verein, Sportkreis oder Verband (s.a. Punkt 4.)
6. Wahlmodul Fortbildung 1 (1 Tag)
7. Wahlmodul Fortbildung 2 (1 Tag)

(Die Wahlmodule aus dem Fortbildungsprogramm der Sportjugend Hessen können ggf. auch nach Abschluss der Ausbildung besucht und nachgereicht werden).

Die Unterrichtszeiten an den Lehrgangswochenenden sind i.d.R. Freitag 18.00 bis Sonntag 13.00 Uhr und an den Lehrgangstagen 9.00 – 18.00 Uhr.

Welchen Abschluss kann ich mit der Ausbildung erwerben?

1. Für den Erwerb des Sportjugend-Zertifikats „Vereinsmanagement in der Jugendarbeit“ ist erforderlich:

  • Teilnahme an allen Ausbildungsmodulen (Punkt 1. – 7., s.o.) = 60 Lerneinheiten
  • schriftliche Projektskizze (Durchführung ist nicht erforderlich, jedoch wünschenswert)
  • Präsentation des geplanten Projektes, kollegiale Beratung und Abschlussgespräch

2. Für den Erwerb der offiziellen, bezuschussungsfähigen DOSB-Lizenz „Jugendleiter/in“ ist erforderlich:

  • Teilnahme an allen Ausbildungsmodulen (Punkt 1. – 7., s.o.) = 60 Lerneinheiten
  • Planung und Durchführung eines Projektes, Erstellung eines Projektberichtes
  • Präsentation und Reflektion des Projektes, kollegiale Beratung, Abschlussgespräch
  • Erste-Hilfe-Lehrgang (9 LE, nicht älter als 2 Jahre)
  • 1 Passbild
  • zusätzlicher Nachweis einer 60-stündigen sportpädagogischen Qualifikation (z.B. Grundstufe Übungsleiter/in Jugendleiter/in / JULEICA im Sport, Übungsleiter/in C Breitensport, Trainer/in C eines Fachverbandes, Sportlehrerausbildung oder vergleichbare Qualifikation) = 120 Lerneinheite. (Diese Qualifikation kann vor oder nach der Ausbildung "Vereinsmanagement in der Jugendarbeit absolviert werden).

Was kostet die Ausbildung?

Die Teilnahmegebühr für die verpflichtenden Präsenz-Module (Grundlagenseminar 1 und 2, Zwischenseminar und Projektpräsentation / Abschlussgespräche beträgt (inkl. Unterkunft und Verpflegung) 120 €. Die Kosten für die 2 Wahlmodule (Fortbildungstage 1 und 2) betragen jeweils ca. 40 € und müssen zusätzlich einzeln gebucht werden.

Freistellung für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit

Nach dem Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch kann für ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit eine Freistellung erfolgen. Antragsberechtigt sind Arbeitnehmer/innen im Angestelltenverhältnis und Auszubildende ab 16 Jahre. Informationen und Anträge gibt es hier.

Verlängerung der JL-Lizenz

Die Jugendleiter/innen-Lizenz ist vier Jahre gültig. Zu ihrer Verlängerung um weitere vier Jahre ist innerhalb dieser Zeit der Nachweis von 16 Lerneinheiten erforderlich. Die Fortbildungsangebote der Sportjugend Hessen, die zur Lizenzverlängerung anerkannt sind, sind mit dem Kürzel „JL“ entsprechend gekennzeichnet. Nach Absprache können auch Fortbildungen anderer Anbieter anerkannt werden. (Ansprechpartnerin Gabriele Albrecht, Tel.: 0 6441.97 96 17). Ein Merkblatt zur Lizenzverlängerung ist hier zu finden.

Finanzielle Förderung

Eine finanzielle Förderung von lizenzierten Jugendleiter/innen ist bei Erfüllung bestimmter Bedingungen möglich. Die Antragstellung erfolgt durch den Vereinsvorstand. Informationen hierzu bei Heike Priess unter der Tel.: 0 69.67 89 247 oder hier.


Vereinsmanagement in der Jugendarbeit 03

60 Lerneinheiten
AbschnittTerminOrt
104.11.2016 - 06.11.2016Sport- und Bildungsstätte Wetzlar
216.12.2016 - 18.12.2016Sport- und Bildungsstätte Wetzlar
318.03.2017Sport- und Bildungsstätte Wetzlar
424.06.2017Sport- und Bildungsstätte Wetzlar

Vereinsmanagement in der Jugendarbeit 04

60 Lerneinheiten
AbschnittTerminOrt
110.11.2017 - 12.11.2017Sport- und Bildungsstätte Wetzlar
215.12.2017 - 17.12.2017Sport- und Bildungsstätte Wetzlar
310.03.2018Sport- und Bildungsstätte Wetzlar
416.06.2018Sport- und Bildungsstätte Wetzlar